Fairkehrswende! Wie schaffen wir die soziale Verkehrswende?

14.05.2021, 19:30 Uhr | Facebook Live

Wir brauchen eine Mobilitätswende. Dafür müssen alternative Antriebe gefördert werden. Das gilt nicht nur für den Individualverkehr, sondern für den Verkehr auf Straße und Schiene, in der Luft und zu Wasser. Mobilität muss für alle Menschen erschwinglich und zugänglich sein. Gerade alternative Verkehrskonzepte bieten die Möglichkeit, Mobilität sozial gerechter und umweltfreundlicher zu gestalten. Ein großer Aspekt dabei ist die Umstrukturierung des öffentlichen Nahverkehrs. Wir müssen weg vom Individualverkehr, der durch Luftverschmutzung und Versiegelung die Umwelt massiv belastet und zu Gesundheitsschäden führt.

Es braucht Investitionen in den ÖPNV, um ihn noch umweltfreundlicher und attraktiver zu gestalten. Dazu gehört ein Ausbau und eine bessere Taktung des ÖPNVs. Er muss außerdem für alle bezahlbar sein. Deswegen unterstütze ich die kurzfristige Ausweitung von Sozialtickets (Azubi-, Schülerinnen-, Studentinnentickets). Langfristig ist mein Ziel ein fahrscheinloser oder kostenloser ÖPNV.

In der Reihe „Altenhöner im Gespräch“ begrüße ich Gäste aus Politik und Gesellschaft. In der nächsten Ausgabe wird u.a. Lore Koerber-Becker vom Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) zu Gast sein.

Die Diskussion kann live auf der Facebook-Seite verfolgt werden.

Download (Kalenderprogramm)

Teilen